Zweimal Platz 5 für die Oberpfalzauswahl

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Gute Tradition ist es mittlerweile, am Samstag nach den Herbstferien in Nürnberg den besten Bezirk der U12 zu küren. Dieses Event fand am vergangenen Samstag zum 22. Mal statt, ausgerichtet vom TV Eibach in Nürnberg.

Auch die Oberpfalz meldete jeweils ein männliches und ein weibliches Auswahlteam, wobei leider nur der TV Amberg und der TV Herrnwahlthann Spieler für den Bayernpokal freistellten. An dieser Stelle noch einmal herzlichen Dank an eure beiden Vereine und die Betreuer und Eltern, die es den Spielern ermöglicht haben, einmal in der Bezirksauswahl zu spielen.

Bei den Mädchen war es gar eine reine Herrnwahlthanner Mannschaft, bestehend aus Angreiferin Lena Steiger, den Schwestern Lena und Carina Blaha, Zuspielerin Luisa Steinleitner sowie den beiden jüngsten Spielerinnen Sophia Köglmeier und Katja Kreuzer. Mit durchschnittlich knapp unter 10 Jahren war die Oberpfalzauswahl das unerfahrenste Team und von Anfang an nur Außenseiter. Schon im ersten Spiel gegen Schwaben gelang es den Mädchen allerdings, die größeren Gegnerinnen durch tolle Teamarbeit zu überrumpeln und den ersten Sieg einzufahren. In der Fünfergruppe konnte danach leider kein Sieg mehr errungen werden, mit den gefährlichen Angaben von Carina und Lena und dem sicheren Spielaufbau über Luisa und ihre Verteidigung gelang es unserer Mannschaft jedoch in jedem der Spiele, dem Gegner lange auf den Fersen zu bleiben. Gegen Finalist und späteren Vizemeister Mittelfranken lagen wir zur Halbzeit sogar knapp in Führung.

Das Spiel um das kleine Finale, erneut gegen Schwaben, wurde leider höchst unglücklich mit einem Ball verloren, so dass am Ende Platz 5 zu Buche steht. Unsere Auswahl, dankenswerterweise betreut von Lisa Haltmaier, hatte viele Fans in der Halle, sogar Anhänger anderer Bezirke haben ihnen immer wieder applaudiert. Schon im kommenden Jahr werdet ihr sicher im die ersten Plätze mitspielen können.

Im sieben Team starken Feld bei den Buben startete unsere Auswahl in einer Dreiergruppe in der Vorrunde. Die Gruppengegner, Unterfranken I und Oberfranken, waren allerdings eine Nummer zu groß für uns. Selbst nachdem die anfänglich große Zahl an Eigenfehlern im Angriffsspiel abgestellt werden konnte, blieb nach der Vorrunde nur der letzte Platz in der Gruppe.
Ob danach plötzlich die Nervosität verschwunden oder aber das Mannschaftsgefühl stärker war ist nicht klar, in der Endrunde schafften es die sechs Jungs jedenfalls, erfolgreicher zu spielen. Gegen die Dritt- und Viertplatzierten der anderen Gruppe, ein Mixedteam aus Oberbayern und den Ausrichter aus Mittelfranken, holten unsere Jungs zwei verdiente Siege und schließlich auch den fünften Platz.

Wertvollster Spieler an diesem Tag war eindeutig Pius Kreuzer, der auf allen Positionen konstant seine gewohnt routinierte Leistung abrufen konnte. Zusammen mit den beiden gerade einmal achtjährigen Talenten Simon Haltmaier (Abwehr) und Leo Gruber (Angriff) bildete er das Trio aus Herrnwahlthann. Unterstützt wurden die drei von Livio Styer (Angriff), Daniel Wegel und dem unaufgeregt und stark aufspielenden Paul Kölbel (beide Abwehr).

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s